Humor/Satire

Schluss mit Lustig? – Nein Danke!


Der internationale Wettbewerb Humor / Satire bringt Filme aus aller Welt auf die Leinwand, die ganz unterschiedliche Facetten des Genres beleuchten. Ob Schwarzhumoriges oder romantische Komödie, ob Sozialsatire oder Actionkomödie, beim Filmfest darf die Komik lakonisch sein, absurd oder leicht, tragisch oder feel good, sie darf an (Geschmacks-) Grenzen kratzen oder einfach zum Lachen bringen. Durch Humor tun sich zwischenmenschlich unverhofft neue Türen und Möglichkeiten auf, denn vielerorts können brisante Themen über das komödiantische Sprachrohr überhaupt erst angesprochen werden. Tragik und Komik stehen dabei häufig ganz nah beieinander und das Lachen wirkt dann umso befreiender. Lachen ist zudem eine Form der Kommunikation, die keinesprachlichen Barrieren kennt, weshalb uns dieser Wettbewerb besonders am Herzen liegt.

 

Aus über 200 Einreichungen hat unsere Sichtungskommission 22 kurze und mittellange Filme ausgewählt sowie sieben Spielfilme, die in ihrer jeweiligen Kategorie um folgende Preise „konkurieren“:

Preise

 

Bester Langfilm
(ab 45 Minuten), dotiert mit 5.000 EUR,

gestiftet von der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

 

Bester mittellanger Film
(15 bis 45 Minuten), dotiert mit 2.500 EUR,

gestiftet von der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

 

Bester Kurzfilm
(bis 15 Minuten), dotiert mit 1.500 EUR,

gestiftet von der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

 

Unsere Fachjury kürt am 14. April um 11.30 Uhr die Gewinner-Filme im Kleinen Haus des Theaters.

Die nominierten Filme werden Anfang März bekanntgegeben.

Gefördert durch

Unterstützt von

Kooperationspartner

Medienpartner