Das 7. Filmfest Bremen vom 20. bis 24. April 2022 ist vorbei!

Insgesamt präsentierte das Festival über 180 Filme aus 38 Ländern. Deutschlandweit einmalig sind dabei die Wettbewerbe Humor/Satire und Innovation. Auf die Siegerfilme wartete ein Preisgeld von zusammen 17.500 Euro. Berlinale-Gewinner RABIYE KURNAZ GEGEN GEORGE W. BUSH lief als Eröffnungsfilm.
 

Tickets

Streaming bis 1. Mai 2022

Streaming-Portal: filmfestbremen.culturebase.org

Digitale Festivalpässe für das gesamte Streaming-Angebot kosten 40 EUR, Einzeltickets kosten 6 EUR bzw. 9 EUR als Soli-Ticket.

Alle Filme und Kurzfilmprogramme, die im Programm auf unserer Website den Button „Film anschauen“ haben, sind im Streaming-Portal verfügbar. Filme ohne diesen Button sind nicht verfügbar. Bei Kurzfilmen wird jeweils auf das zugehörige Kurzfilmprogramm verwiesen, dort sind keine eigenen „Film anschauen“-Buttons hinterlegt, die Filme sind aber in der Regel über das Kurzfilmprogramm abrufbar.

Eröffnungsfilm und Bremen-Premiere beim 7. Filmfest Bremen

RABIYE KURNAZ GEGEN GEORGE W. BUSH eröffnet das 7. Filmfest Bremen am 21. April 2022! Das Filmteam wird bei der Bremen-Premiere im Anschluss an die Gala zur Verleihung des Bremer Filmpreis im Theater Bremen anwesend sein.

Der Film unter der Regie von Andreas Dresen, der zu einem großen Teil in Bremen gedreht wurde, ist Anfang Februar mit zwei Silbernen Bären bei der diesjährigen Berlinale ausgezeichnet worden (Meltem Kaptan: Beste Hauptdarstellerin, Laila Stieler: Bestes Drehbuch).

Synopsis

Murat ist weg. Inhaftiert im US-Gefangenenlager Guantanamo. Rabiye Kurnaz, Bremer Hausfrau und liebende Mutter, versteht die Welt nicht mehr. Geht zur Polizei, informiert Behörden und verzweifelt fast an ihrer Ohnmacht. Bis sie Bernhard Docke findet. Der zurückhaltende, besonnene Menschenrechtsanwalt und die temperamentvolle, türkische Mutter – sie kämpfen nun Seite an Seite für die Freilassung von Murat. Papier ist geduldig, Rabiye ist es nicht. Sie zieht mit Bernhard bis vor den Supreme Court nach Washington, um gegen George W. Bush zu klagen. Und am Ende geschieht, was niemand mehr für möglich hält.

Trailer: © Pandora Film Verleih

7. Filmfest Bremen: Präsenz & Stream

Aufgrund der Pandemie wird das 7. Filmfest Bremen wieder hybrid stattfinden: als Stream und in Präsenz. Der Großteil der in Präsenz gezeigten Filme ist darüber hinaus noch bis zum 1. Mai 2022 über unsere Streaming-Plattform bequem abrufbar. Der Zugang zum Streaming-Angebot ist im Festivalpass bereits inklusive.

Die Kunsthalle Bremen ist 2022 prominenter Neuzugang bei den Veranstaltungsorten. Neben dem Theater Bremen sowie den Kinos Schauburg, Atlantis, Cinema im Ostertor und City46 wird im Untergeschoss der Kunsthalle der Ort für besondere Filmvorführungen sein, angefangen bei Videokunst bis hin zu Virtual Reality und ergänzenden Ausstellungen. Besonderer Bonus: Alle Festivalpassnutzer*innen haben im Zeitraum des Festivals freien Eintritt zur Kunsthalle Bremen.

Spielstätten

Schauburg Bremen
Vor dem Steintor 114, 28203 Bremen
bremerfilmkunsttheater.de

Theater Bremen*
Goetheplatz 1-3, 28203 Bremen
theaterbremen.de

Atlantis Bremen
Böttcherstraße 4, 28195 Bremen
bremerfilmkunsttheater.de

Cinema im Ostertor
Ostertorsteinweg 105, 28203 Bremen
cinema-ostertor.de

City 46*
Birkenstraße 1, 28195 Bremen
city46.de

NEU: Kunsthalle Bremen*
Am Wall 207, 28195 Bremen
kunsthalle-bremen.de


* Barrierefreier Zugang

Aftermovie: Das war das 6. Filmfest Bremen vom 14. bis 18. April 2021

Gefördert durch

Unterstützt von

Medienpartner