Getting away with murder(s)

  • Deutschlandpremieren - Publikumspreis

  • Deutschlandpremiere

  • 2021

  • Sprache: Englisch

  • Untertitel: Englisch

  • Vereinigtes Königreich

  • Dokumentarfilm

  • 02:55:00

Bis zu 1 Million Menschen in 22 Ländern haben weit über sechs Millionen unschuldige Männer, Frauen und Kinder grundlos ermordet. 99 % der Verantwortlichen wurden nie strafrechtlich verfolgt; die meisten wurden nicht einmal befragt. Die Alliierten wussten über die Verbrechen Bescheid. Die Alliierten wussten, wo viele der Mörder*innen zu finden waren – in Deutschland, Österreich, Italien, dem Vereinigten Königreich, den USA, Kanada, Australien und in zahlreichen Ländern Südamerikas und hatten eine endlose Fülle von Beweisen, die sie den Gerichten vorlegen konnten. Die Alliierten kamen im August 1945 im Londoner Abkommen einstimmig überein, die Verantwortlichen zu verfolgen. Doch nach Ende der 1940er Jahre hatten dieselben Alliierten fast nichts getan und erreicht. Warum? Eine Spurensuche…

 

Der Regisseur David Wilkinson wird bei beiden Screenings anwesend sein und über seine Dokumentation sprechen.
Die Screenings sind dem Andenken von Ben Ferencz gewidmet, der jüngst im Alter von 103 Jahren verstarb. Er war der letzte lebende Strafverfolger der Nürnberger Prozesse.

Gefördert durch

Unterstützt von

Kooperationspartner

Medienpartner